• "Wir sind ein kompetenter Ausbildungspartner für unsere Gesellschafterbanken und bieten deren Auszubildenden eine professionelle Unterstützung für Ihren Berufsabschluss an."

    Thorsten Bartsch
    Leiter der Ausbildungsgemeinschaft der Frankfurter Volksbanken GbR

  • "Jede offene Frage aus der Berufsschule wird noch einmal detailliert geklärt. Die Seminarleiter können viel mehr auf einzelne Azubis und deren Probleme eingehen."

    Sisindra Senaratna
    Auszubildende der vr bank Untertaunus eG

  • "Das gesammelte Wissen aus der Berufsschule wird gefestigt und ergänzt. Man findet hier immer einen Ansprechpartner und wird bestmöglich auf Prüfungen und Berufsleben vorbereitet."

    Milen Ivanov
    Auszubildender der PSD Bank Hessen-Thüringen

  • "Die Ausbildungsgemeinschaft ist der perfekte Begleiter während der Ausbildung - die beste Vorbereitung für Theorie und Praxis!"

    Samuele Borrelli
    Auszubildender der Frankfurter Volksbank eG

  • "Mit der Ausbildungsgemeinschaft haben wir einen qualifizierten Partner, mit dem wir unseren Auszubildenden eine fundierte Ausbildung in einem digitalen Umfeld bieten können."

    Katrin Messerschmidt
    Ausbildungsleiterin der
    Frankfurter Volksbank eG

  • "Mit Hilfe der Seminare fühle ich mich gut auf die Prüfung vorbereitet."

    Asmen Topuz
    Auszubildender der Volksbank Mainspitze eG

  • "Die Vorbereitung in den Seminaren ergänzen mein Wissen perfekt. Ich fühle mich somit viel besser auf meine Klausuren und Prüfungen vorbereitet."

    Ricarda Racky
    Auszubildende der Frankfurter Volksbank eG

  • "Die Seminare sind die perfekte Ergänzung für mich, um das Bestmögliche zu erreichen."

    Ann-Christin Riemann
    Auszubildende der Frankfurter Volksbank eG

Gemeinsam mehr erreichen

 

Wir stärken fachliche, persönliche und soziale Kompetenzen. Beste Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen zum Bankkaufmann (m/w/d) ist Kern unseres Ausbildungskonzeptes. Kleine Seminargruppen sind unsere große Stärke, motivierte Auszubildende und gute Prüfungsergebnisse sind die Konsequenz.

Unser Ausbildungskonzept

Die Ausbildungsgemeinschaft Frankfurter Volksbanken GbR ist eine überbetriebliche gemeinsame Ausbildungseinrichtung genossenschaftlicher Kreditinstitute aus der Region Rhein-Main/Hessen. Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft, zusammen erreichen wir mehr!

Unsere Gesellschafter

Aktuelles

30. September 2020

Professionelle Verhaltensregeln für Video-Schulungen

Vorbereitung für eine Erstanwendung!

Machen Sie sich mit MS-Teams und unserer Anleitung für MS Teams vertraut. Sehen sie sich vor der 1. Videoschulung eventuell ein entsprechendes Video-Tutorial auf Youtube an, z.B. folgendes Video:  https://www.youtube.com/watch?v=7tudGB-51F0

 

Die 8 wichtigsten Verhaltensregeln für Videokonferenzen

Regel 1: Kamera!

Eine der wichtigsten Verhaltensregeln für Videoschulungen besagt, dass man grundsätzlich die Kamera einzuschalten hat. Erstens zeigt man damit Präsenz und; zweitens hinterlässt man auf diese Weise einen offenen und persönlichen Eindruck. Starten Sie daher die Konferenz immer mit aktivierter Kamera.

 

Regel 2: Beleuchtung!

Ebenso wichtig wie die Position der Kamera ist die Beleuchtung. Die Umgebung sollte dazu nicht zu dunkel und nicht zu hell sein. Eventuell blendende Lichterreflexe sollten vermieden werden.

 

Regel 3: Kopfhörer und Mikrofon!

Damit die anderen Teilnehmer gut zu verstehen sind, und man auch selbst gut verstanden wird, sollte man möglichst ein Headset benutzen. Vorher ein Soundcheck vornehmen und prüfen, wie gut das Mikrofon bzw. der Kopfhörer funktioniert.

 

Regel 4: Internetverbindung!

Bevor man sich in die Videokonferenz einloggt, sollte man die Internetverbindung prüfen.

 

Regel 5: Kleidung!

In Bezug auf die Kleidungsetikette gelten bei einer Videoschulung nahezu die gleichen Verhaltensregeln wie bei Präsenz-Seminaren. Das bedeutet, dass auch hier auf eine angemessene Garderobe zu achten ist.

 

Regel 6: Umgebung!

Neben dem eigenen äußeren Erscheinungsbild ist auch ein kritischer Blick auf das Umfeld angebracht. Man sollte für eine angemessene Umgebungsatmosphäre sorgen d.h. eine ruhige Umgebung, dazu gehört auch das das Handy ausgeschaltet ist.

 

Regel 7: Verhalten während der Schulung!

Pünktlichkeit; eine kurze freundliche Begrüßung, deutlich sprechen, Blickkontakt beachten, den Gesprächspartner ausreden lassen und eventuell Notizen anfertigen sind eine Selbstverständlichkeit. Das Mikrofon sollte stumm geschaltet werden, wenn man selbst nicht spricht.

 

Regel 8: Verlassen der Videoschulung!

Sollte man eine Videoschulung ungeplant verlassen müssen, bzw. aufgrund von technischen Problemen nicht in vollem Umfang teilnehmen können genügt eine kurze Wortmeldung oder ein Kommentar im angeschlossenen Chat-Bereich.

Fazit: Auch und insbesondere bei Onlineseminaren ist ein professionelles Verhalten aller Beteiligten gefragt, um einen größtmöglichen Seminarerfolg zu erzielen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung!

Ihr AFV-Team